Lage

Woh­nen und Leben im Köl­ner Westen

Dort, wo man den letz­ten Son­nen­strahl genießt und dort, wo es kei­ne lan­gen Wege gibt.

Wei­den gehört zum Köl­ner Stadt­be­zirk Lin­den­thal, hat rund 17.000 Ein­woh­ner und ist der west­lichs­te Stadt­teil. Schon zur Römer­zeit besie­delt, gehört Wei­den seit 1975 zu Köln.

Die Ost­land­stra­ße liegt im Köl­ner Wes­ten und dort im Süden des Stadt­teils. Sie ver­läuft meh­re­re 100 Meter par­al­lel zur Magis­tra­le Aache­ner Stra­ße. Eine ruhi­ge Wohn­ge­gend mit einer erstaun­li­chen Dich­te an Bil­dungs­ein­rich­tun­gen: Neben dem Georg-Büchner-Gymnasium mit der Regio­nal­schu­le-Wei­den, einer Neben­stel­le der Rhei­ni­schen Musik­schu­le, haben sich noch wei­te­re pri­va­te Insti­tu­te in der Ost­land­stra­ße ange­sie­delt.

Wegen sei­ner zahl­rei­chen Ver­ei­ne und Turn­hal­len an den drei Schu­len des Köl­ner Bezirks verfügt Wei­den über ein gro­ßes Sport­an­ge­bot. Eine Ten­nis­an­la­ge und ein Sport­zen­trum im Süden des Stadt­teils wer­den von extra aus­ge­wie­se­nen Hun­de­frei­lauf­flä­chen in den Grünanlagen ergänzt.

Die Nah­ver­sor­gung, Ärz­te und Dienst­leis­ter für den täg­li­chen Bedarf sind fuß­läu­fig erreich­bar, Dis­coun­ter mit dem Auto in weni­gen Minu­ten erreicht. Die Ver­kehrs­an­bin­dung ist eben­falls kom­for­ta­bel bis vor­bild­lich: Die Bus­hal­te­stel­len der Linie 143 und 173 (Express­bus) führen ent­lang der Ost­land­stra­ße und sind weni­ger als einen Stein­wurf ent­fernt. Ein Rad­weg führt in die Köl­ner City, eben­so wie die Stra­ßen­bahn­li­nie 1 und die Express-Bus­se 172 / 173. Der S‑Bahn-Hal­te­punkt Wei­den- West bringt den Rei­sen­den in 14 Minu­ten zum Köl­ner Haupt­bahn­hof bzw. zum Dom.